Deutsche Glücksspielbehörde bekräftigt Glücksspiel Warnung

Deutsche Glücksspielbehörde bekräftigt Glücksspiel Warnung

Die hessische Glücksspielbehörde hat sich wieder einmal zu Wort gemeldet. In der vergangenen Woche veröffentlichte die Glücksspielbehörde eine Meldung, die für Aufsehen sorgte, aber niemanden so wirklich wundert.

So heißt es in einem offenen Brief, dass jeder Anbieter von Glücksspiel im Internet seine Pforten schließen muss, um auf dem Markt legal zu agieren.

In diesem offenen Brief wurde darauf hingewiesen, dass einige Quellen behaupten, dass die Betreiber von Online Casinos sich so lange zurückhalten sollen, bis eine feste Entscheidung über die Glücksspiel-bestimmungen in Deutschland gefallen ist.

Aktuelle Lage in Deutschland

Der aktuelle Glücksspielvertrag tritt am 1.Januar 2020 in Kraft und läuft am 30.Juni 2021 wieder aus. Es gibt immer wieder Diskussionen in der Regierung über die künftigen Rahmenbedingungen dieses Vertrages.

Andere Regierungsabgeordnete hatten eine Verzögerung wegen mangelnder Transparenz über das wirkliche Inkrafttreten der Vorschriften und Inhalte des Glücksspielvertrages gefordert.

Es wird weiterhin infrage gestellt, ob das Verbot von In-Play-Wetten oder ein monatliches Ausgabenlimit über 1.000€ pro Spieler überhaupt einen Sinn macht.

Einige weitere Politiker hatten ja sogar ein grundsätzliches Verbot von Online Casinos gefordert, was natürlich mit Blick auf die vielen illegalen Casinos ein absoluter Quatsch ist und den leidenschaftlichen Spieler so weg von den seriösen Casinos bringt.

In dem Brief heißt es weiter „Mit Inkrafttreten des dritten geänderten Glücksspielvertrages können Anbieter von Sportwetten oder Casinospielen, die ohne Erlaubnis weiter auf dem deutschen Markt tätig sind, mit erheblichen Sanktionen rechnen.

Deutschland will durchgreifen

„Sollte daher kein Lizenzantrag beim Landtag in Hessen eingereicht werden, werden wir illegale Angebote sofort verbieten“ – so hieß es weiter in dem offenen Brief des Landes Hessen.

Man möchte in Hessen nun rigoros gegen nicht lizenzierte Online Casinos vorgehen, was auf der einen Seite sicherlich richtig ist. Doch trotzdem sollte man unterscheiden zwischen einem seriösen Casino wie beispielsweise die GVC Holdings und den schwarzen Schafen auf dem Markt.

GVC gab im Sommer bekannt, dass GVC weiter zuversichtlich sei, weiterhin Wetten anbieten zu können. So ist GVC mit der Marke BWIN doch sehr groß in Deutschland vertreten.

Generell scheint GVC sehr an einer Lösung interessiert. Der Betreiber schlug sogar vor, bei Ausnahmen von Spielern sogar eine maximale Verlustgrenze einzuführen. Ausgabenlimits für Spieler sind ebenfalls im Gespräch.

Blick in die Vergangenheit

In Deutschland kam es bislang noch zu keiner bundesweiten Einigung bezüglich der Glücksspielregelungen, dennoch gibt es aktuell eine Menge von Online Casinos legal auf dem deutschen Markt verfügbar. Wie ist das möglich? Es ist einem Unternehmen aufgrund der EU Gesetze möglich, das Glücksspiel auch in Deutschland anzubieten, vorausgesetzt ist natürlich eine Lizenz aus einem EU-Land. Malta, Gibraltar oder Isle of Man sind in der Lage entsprechende Lizenzen für Glücksspiel auszustellen.

Diese Glücksspiellizenzen stellen Vertrauenswürdigkeit, Qualität und Sicherheit des Anbieters sicher.

In Deutschland können Bundesländer selbst darüber entscheiden, ob diese sich daran halten oder nicht. So gab Schleswig-Holstein als einziges Bundesland eine Lizenz für Glücksspiel aus.

Wie bereits oben beschrieben, ist nun aktuell auch Hessen dabei.

Blick in die Nachbarländer

In den Niederlanden und Belgien wurden erst vor kurzem die Glücksspielgesetze erheblich geändert. So gibt es in Belgien nun weniger öffentliche Spielautomaten und strengere Auflagen für Buchmacher. Das Mindestalter zur Teilnahme am Glücksspiel wurde sogar von 18 Jahren auf 21 Jahre erhöht werden, doch darüber gab es bislang noch keine feste Einigung.

Auch ein Verbot von live Wetten wurde mit einem Gesetzesentwurf vorgeschlagen. Doch dieser Vorschlag setzte sich glücklicherweise nicht durch.

Dennoch wird die Kommission für Glücksspiel künftig ein Auge auf live Wetten haben.

In den Niederlanden und in der Schweiz hingegen ist man schon einen wichtigen Schritt weiter. So ist Online Glücksspiel legal, sofern die Anbieter über eine Glücksspiellizenz des jeweiligen Landes verfügen.

Seit dem 1. Januar 2019 ist die Rechtslage in der Schweiz komplett neu geregelt. Casinos aus der Schweiz und auch Casinos aus Europa haben die Möglichkeit diese Schweizer Lizenz zu erwerben und dementsprechend komplett legal Glücksspiel anzubieten.

Fazit über die Lizenzierung in Deutschland

Wie man sehen kann, macht Deutschland, in diesem Falle das Land Hessen Druck auf die Glücksspielbranche.

Sicherlich ist eine komplette Lizenzierung von Vorteil, sowohl für Spieler als natürlich auch für Anbieter und nicht zuletzt auch für den deutschen Staat.

Man hat die Möglichkeit mit legalem Glücksspiel eine Menge an Steuergeldern zu generieren. Zwar generiert Deutschland aktuell sogar schon Steuern, ein Beispiel hierfür ist die 5% Steuer auf Erträge aus Sportwetten, aber sollte die Lizenzierung endlich mal voranschreiten, so sind noch viel mehr Erträge möglich.

Besonders wichtig ist natürlich auch hier, dass die Lizenzierung für alle Seiten, sprich Anbieter, Staat und Spieler fair abläuft.

Es sollte dem Casino weiter möglich sein, dem Spieler einen Bonus, oder auch mal einen Bonus mehr auszustellen. Die Lizenzbehörde aus Schweden hat leider aktuell gezeigt wie man eine Lizenz eben nicht ausstellen sollte, denn hier ist es dem Casino aktuell leider nur noch gestattet dem Spieler einen einzigen Bonus zu gewähren. Sehr uncool, liebe Schweden!

Es macht keinen Sinn, wenn der Staat den Spieler mit Ausgabenlimits zu sehr einschränken möchte, denn so vergeht einem ganz schnell der Spaß am Spielen und vor allem wird die eigene Freiheit eingeschränkt. Denn auch hier besteht die Gefahr, dass der Spieler so zu zwielichtigen Online Casinos aus Curacao oder anderen Karibik Staaten geführt wird. Das kann nicht das Ziel einer Regierung sein.

Deswegen ist es wichtig für uns alle, dass Deutschland hier ein Zeichen setzt, und eine Glücksspiellizenz ausstellt die für alle Seiten nur Vorteile hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.