Schweizer Markt ist seit Kurzem reguliert

Schweizer Markt ist seit Kurzem reguliert

Zum 1. Juli dieses Jahres schaltete die Schweiz den Zugang für ausländische Online Casino Betreiber ab und öffnete den fortan regulierten Markt. Online Glücksspiele dürfen seitdem ausschließlich von in der Schweiz ansässigen Unternehmen betrieben werden. Damit sollen die Spieler einerseits besser vor Betrug geschützt werden und die Einnahmen aus dem Geschäft nicht aus dem Land herausfließen.

Dazu hatte die Regierung entschieden, nur ausgewählten landbasierten Spielhallen die Lizenzen für die Eröffnung einer eigenen Präsenz im Internet zu gewähren. Der Bundesrat genehmigte die Anträge von vier Traditionshäusern: dem Casino Davos, Casino Pfäffikon Zürichsee, Grand Casino Baden und dem Grand Casino Luzern.

Casino Davos geht als letztes online

Das traditionelle Casino Davos befindet sich im Besitz der Stadtcasino Baden Group sowie der Ardent Group aus Belgien. Es hat nun endlich ebenfalls sein Online Casino auf dem neu regulierten Schweizer Markt gestartet, nachdem die anderen drei Betreiber bereits zuvor online gegangen sind und den Markt betreten haben.

Das Online Glücksspiel-Angebot ist fortan unter Casino777.ch zu erreichen. Dort bietet das Casino Davos eine breite Auswahl an Spielen an.

Unter diesen Adressen sind die anderen Betreiber zu finden

Das Casino Davos folgt mit seinem neuen Online Angebot dem seit Juli im Internet zu aufrufbarem Grand Casino Baden, welches über die Webseite Jackpots.ch zu erreichen ist. Außerdem sind das Grand Casino Luzern mit der Online-Seite MyCasino.ch zu finden, sowie das Casino Pfäffikon Zürichsee mit SwissCasinos.ch. Der Bundesrat hat bislang keinem weiteren Betreiber eine Glücksspiellizenz genehmigt, weswegen der gesamte Markt nur von diesen vier Anbietern abgedeckt wird.

Das Stadtcasino Baden ist mit 46 % Hauptaktionär vom Casino Davos. Die belgische Ardent Group erwarb im Mai 2018 einen 44%igen Anteil an der Spielbank und beteiligte sich maßgeblich an der Entwicklung und dem Ausbau der Casino-Webseite. Der Tourismusverband von Davos ist Anteilseigner der verbliebenen 10 %.

Auch ein Poker-Angebot ist in Aussicht

Die Ardent Group führt außerdem eine Partnerschaft mit The Stars Group, welche in Belgien mit der Marke PokerStars.be sehr erfolgreich ist. Dadurch kamen Spekulationen auf, dass auch das Casino Davos zukünftig als Partner der Stars Group auftreten wird und die Online Poker Angebote für den Schweizer Markt bereitstellen könnte. Bisher sind noch keine Poker-Spiele bei Casino777.ch verfügbar.

Rafi Ashkenazi, Geschäftsführer der Stars Group, deutete an, dass das Casino Davos beabsichtige, noch vor Ende dieses Jahres Poker in das Portfolio seines Online Casinos aufzunehmen. Die Einführung zum ursprünglichen Startzeitpunkt habe sich verzögert, weswegen der Start zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden soll.

Über diese Plattformen laufen die Online Casinos nun

Das Online Casino Angebot von Grand Casino Baden basiert auf dem Plattformanbieter Gamanza, welcher die gesamte technische Infrastruktur sowie die Spiele für jackpots.ch zur Verfügung stellt.

Das Grand Casino Luzern hat für diesen Zweck eine Zusammenarbeit mit dem Plattformbetreiber Paf geschlossen. Der Betreiber des Casino Pfäffikon Zürichsee, Swiss Casinos, setzt hingehen für die Bereitstellung der Casino Webseite und der Spielvielfalt auf den bekannten Software-Hersteller Playtech. Das Online Casino SwissCasinos.ch ging erst am 2. September live.

Folgende Spiele stehen auf Casino777.ch nun zur Verfügung

Bisher gibt es zwar noch keine Poker-Spiele bei Casino777.ch, dafür können Spieler jedoch mehrere andere Tischspiele vorfinden. Dazu gehören zum Beispiel Blackjack Multihand und American Roulette. Neben den Tischspielen gibt es eine sehr große Auswahl an Spielautomaten und klassischen Slot von den Software-Entwicklern iSoftBet und Gaming 1. Daher gibt es Videoslots und progressive Jackpots mit Titeln wie Fortune Diamond, Book of Immortals, Relic Heroes, Cash of Lords, Jumbo Stampede und Crystal Clans, neben vielen weiteren.

Weitere Betreiber sind noch nicht in Aussicht

Die vier Casinos, die nun seit Juli und September ihre eigenen Online Casinos eröffnet haben, sind in der Schweiz bekannte Marken und sehr renommiert. Es ist bisher kein weiteres Unternehmen bekannt, dass ebenfalls mit einem eigenen Casino im Internet durchstarten möchte oder darf. Die Auflagen des Bundesrates, um eine Glücksspiellizenz zu erhalten, sind sehr streng und werden bisher nur von den vier Spielbanken erfüllt. Sollte sich der Schweizer Markt als lukrativ erweisen, werden sich sicherlich weitere Betreiber in Zukunft um eine Lizenz für ein Online Casino in dem Land bemühen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.